Jesaja

0 Aufrufe
0%

Es war jetzt mehrere Monate her, dass Harry Ann zu seinem Bauhof mitgenommen hatte, wo er seinen ersten Vorgeschmack auf Gruppensex erlebt hatte.

Von da an waren die Dinge eskaliert, ein weiterer Besuch in seinem Hinterhof und eine weitere demütigende Sitzung, die sich schließlich zuspitzte, als er seine Frau besuchte, um die Beziehung zu ihrem Ehemann zu beenden, aber nicht bevor sie einer weiteren erniedrigenden Erfahrung ausgesetzt war, indem sie sie empfing zuerst SCHWARZ

Ficken von einem der Typen, die tatsächlich in derselben Firma wie sie arbeiteten.

Glücklicherweise, obwohl sie ihn von Zeit zu Zeit sah, wenn er die Firmenkantine besuchte, erzählte er ihr nie etwas von diesem besonderen Abend.

Tatsächlich waren mehrere Wochen vergangen, bis er zur Mittagszeit in eines der Lagerhäuser der Werft musste.

Die Baugebäude waren etwa 200 Meter entfernt, getrennt durch eine große Lagerhalle.

In ihrem eleganten Nadelstreifenanzug und der weißen Bluse war sie auf ihrem Weg ins Lager sicher bekannt.

Nachdem sie ihre Aufgabe erledigt hatte, schloss sie gerade die Schranktür ab, als Isiah auftauchte. „Ich hoffe, du kümmerst dich um deine kleine Muschi“, sagte er ihr mit strenger Stimme.

In diesem Moment wurde ihr klar, dass sie gerade aus einer Situation herausgekommen war

er stand noch einem anderen gegenüber.

Dann sagte er ihr, dass sie Vorkehrungen treffen sollte, um ihn an einem Samstagmorgen in derselben Gegend zu sehen, um jeden Verdacht zu zerstreuen, den andere Mitarbeiter über sexuelle Aktivitäten an ihrem Arbeitsplatz haben könnten.

Nicht wenige der weiblichen Büroangestellten hatten zahlreiche sexuelle Begegnungen an verschiedenen Orten auf der Baustelle, die zur Norm geworden waren, aber Ann war bis jetzt an keiner davon beteiligt gewesen.

Am Samstag waren die Bürogebäude normalerweise geschlossen und nur die Werksanlagen bis Mittag geöffnet. Sie war am Samstagmorgen bei früheren Gelegenheiten vor Ort gewesen, um durch die Fabrik zu gehen und Telefonanschlüsse oder Lagerbestände zu überprüfen, also war es für sie nichts Ungewöhnliches

an diesem Tag zu sehen.

Eine Gelegenheit bot sich etwa 3 Wochen später, also kontaktierte er Isiah, um ihm mitzuteilen, dass sie an diesem Samstagmorgen vor Ort sein würde.

Als die Tage vor seinem vereinbarten Treffen mit Isiah näher rückten, begann er sich zu fragen, welche Art von Demütigung er erleiden würde.

den ganzen Weg mit jemandem zu gehen, der tatsächlich ein Fremder war und der seinen Körper mit ziemlicher Sicherheit zu seiner eigenen Befriedigung benutzen würde

aber sie war auch damit abgefunden, dass sie kaum eine andere Wahl hatte, als mit dem Treffen fortzufahren.

Etwa 30 Minuten vor der vereinbarten Zeit parkte sie in einem langen, eng anliegenden, schwarz-weiß bedruckten Rock mit einer weißen Bluse und machte sich auf den Weg zum Lagerhaus.

Sie schaffte es sogar, die Toilette der Betriebskantine anzurufen, die geöffnet, aber zum Glück besetzt war, da einige der Kantinenmitarbeiterinnen auch ihre Arbeitskolleginnen waren.

Als sie den Schrank erreichte, musste sie ein wenig gequält warten, bevor sich Stimmen dem Raum näherten, die Tür geöffnet wurde und Isiah, getreu ihrem Wort, eintrat, aber mit zwei ihrer Arbeitskollegen.

Ann fing an, gegen das Eindringen ihrer Arbeitskollegen zu protestieren, aber das diente nur dazu, ihre Aufregung über die Köstlichkeiten zu steigern, die sie vor sich hatten, um sie zu kosten und zu missbrauchen.

Sie packten sie schnell an den Armen und legten sie über den Schreibtisch, aber dieses Mal gab es keine Beschränkungen oder Ausziehen ihrer Kleidung, nur ein schnelles Zupfen ihres Rocks über ihren Hintern und ein Paar Hände, die ihre Hose herunterzogen und Street.

Die Invasion ihres Körpers würde nicht nur von einem, sondern von drei schwarzen Typen geschätzt werden, die sie mit ziemlicher Sicherheit missbrauchen würden, bis jeder Tropfen ihres Spermas aufgebraucht wäre.

Der erste Arbeitskollege, Samuel, war kräftig gebaut, aber klein und stämmig, es gab kein Vorspiel, als er in sie hineinging und anfing, sich zu buckeln fick sie rein

und schneller und schneller aus ihr heraus reagierte er auf seine Stöße und als sie anfing zu stöhnen und zu wimmern, kam er zum Orgasmus und bekam bald seine erste Ladung der Sitzung.

Sobald sie hörte, wie er Franklin herauszog, kam eine etwas größere, aber dünnere Person zu ihr, rollte sie auf den Rücken und zog sie über die Tischkante, wobei sie ihre Beine an ihren V-förmigen Knöcheln in die Luft hielt.

Sein Schwanz, der am Eingang ihrer durchnässten Fotze positioniert war, drang in sie ein und begann bald mit seinem Angriff in ihrem wehrlosen Körper.

Sie waren jedoch gestört, als Isiah ihnen sagte, sie sollten mitten in ihrem Ficken aufhören, während der Sicherheitsbeamte das Gebäude betreten hatte

seine Runde machen.

Er probierte auch die Lagerhaustür, die Isiah glücklicherweise verschlossen hatte, bevor er seinen Weg fortsetzte.

Ann musste es ertragen, dass ein Schwanz in ihr steckte, als dies geschah.

Franklin, obwohl er sich nicht zurückhalten konnte und sein Sperma direkt in ihr freisetzte, als der Sicherheitsbeamte die Tür versuchte, sagte er mir, er könne wirklich fühlen, wie sein Schwanz sein Sperma in ihr pochte, als sie die Kontrolle über die Situation verlor.

Isiah hat nun ihren Platz eingenommen, drehte ihren Rücken auf dem Schreibtisch, hob ihren Rock über ihren nackten Hintern und schob brutal seine Männlichkeit in sie hinein, was sie wieder zum Schreien brachte, so wie sie war

Empört rieb er seinen nun zum dritten Mal als Widder benutzten Körper auf.

Als sie die Tränen wegen der Schwerkraft des Schwanzes zurückhielt, fand sie sich wieder dabei, ihm zu antworten, als er sie barmherzig benutzte, um ihre Belustigung zu befriedigen.

Dann entleerte er den Inhalt seines Schwanzes in ihr Herausziehen, nur als er kein Sperma mehr freisetzen konnte.

Als die anderen Kollegen gingen, sagte er ihr, er würde den Schlüssel nehmen und ihr am Montagmorgen zurückgeben.

Als sie ohne das Höschen, von dem Isiah ihr gesagt hatte, dass sie es für einen Moment behalten sollte, zu ihrem Auto zurückging, wurde ihr jetzt klar, dass sie sich in einer anderen Situation wiedergefunden hatte, die weitaus schädlicher sein könnte als die letzte, nur weil sie es nicht konnte

behalten

Überprüfen Sie die Situation und lassen Sie das Höschen länger als ein paar Sekunden an, wenn Sie mit geilen Männern konfrontiert werden.

Tatsächlich musste er noch herausfinden, warum er den Schrankschlüssel genommen hatte.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.