MÄnnerclubunterricht, teil 1

0 Aufrufe
0%

MÄNNERCLUBUNTERRICHT, TEIL 1

(Ein Junge lernt von seinem Schwimmtrainer masturbieren) M, m

Meine erste Begegnung mit Sex hatte ich mit vierzehn in der Umkleidekabine des Boys‘ Club.

Ich hatte ein Leck im Badezimmer, als ich als Letzter aus dem Pool kam, in dem wir aus angeblich gesundheitlichen Gründen nackt schwimmen sollten.

Als ich mich umdrehte und ein paar Tropfen meiner Pisse abschüttelte, sah ich Coach Bill auf einer der offenen Theken des Badezimmers sitzen.

Er begrüßte mich und bat mich, einen Schritt näher zu treten, was ich tat, ohne etwas Ungewöhnliches an seine Bitte zu denken.

Als ich näher kam, fragte er mich nach meinen tief hängenden Hoden, die ich nie bemerkt hatte.

Er sagte, sie seien ungewöhnlich niedrig, und er streckte die Hand aus, nahm meine Eier zwischen seine Finger, hob sie in die Luft und fühlte sich „professionell“ wie ein Arzt.

Das Gefühl seiner Manipulation war gut, also wehrte ich mich nicht oder zog mich zurück.

Sie fuhr auch mit ihrer Hand durch meine flauschigen Schamhaare und sagte mir, dass es sie „verhext“ habe.

Dann sagte er mir, ich solle gehen und mich anziehen, und bis etwa eine Woche später dachte ich zum letzten Mal darüber nach.

Ungefähr eine Woche später, als ich wieder aus dem Duschraum kam, der letzte, der aus dem Pool kam, kam Coach Bill auf mich zu und legte seinen Arm um meine Schulter, als ich den Flur entlang zum Umkleideraum ging .

Er fragte mich, ob ich masturbiert habe.

Ich sagte, ich habe ein paar Mal mit meinem Penis gespielt, aber nie irgendeinen „Bullshit“ gemacht, soweit ich verstanden habe, was „Masturbation“ bedeutet.

Er sagte, dass Selbstbefriedigung nicht wirklich schlecht für dich sei – obwohl mir beigebracht wurde, dass „unanständige Gedanken“ „sündhaft“ seien – und dass es meinem Penis helfen könnte, ab und zu zu wachsen und meine Eier größer zu machen.

näher zu meinem Schritt steigen.

Meine letzten Schwimmerfreunde gingen gerade, als wir in der Umkleidekabine ankamen, also lud mich Coach Bill in sein Büro ein.

Er setzte sich an seinen Schreibtisch und sah mich an.

Er streichelte wieder meine Eier, wie beim letzten Mal, und fuhr erneut mit seinen Fingern durch die lockigen Schamhaare meiner Vierzehnjährigen und sagte, wie „fasziniert“ er sei.

Als er anfing, meinen Penis zu manipulieren, fing er an, hart zu werden, also sagte er, er würde mir zeigen, wie man masturbiert, wenn ich wollte.

Ich nickte schüchtern und er fing an, mich auf seinen Schoß zu heben und mich auf seine mit einem Handtuch bedeckten Hüften zu setzen.

Ich konnte eine Beule zwischen meinen Arschbacken spüren, aber ich schenkte dem mit dem Handtuch dazwischen keine große Beachtung.

Dann packte Coach Bill meinen Schwanz mit zwei Fingern und Daumen (damals reichten zwei Finger), aber nichts passierte.

Ich schätze, ich war mir nicht bewusst, wie sexy die Situation war, und ich verstand nicht ganz, was er mir antat, da es ein Mann war, der mir das antat.

Alles sah „klinisch“ aus wie in einer Arztpraxis.

Nachdem ich eine Weile mit meinem Schwanz gespielt hatte, holte mich Coach Bill auf und sagte mir, ich solle mich anziehen.

Gerade als ich meine Unterwäsche anzog, kam Coach Bill mit einem riesigen Ständer in der Hand aus seinem Büro.

Ich werde nie das rote und glänzende Aussehen dieses geschwollenen Penis und Kopfes vergessen, als er ihn mit seiner Hand streichelte.

Er näherte sich mir und als er nur ein oder zwei Schritte zwischen uns war, nahm er meine Hand und legte sie unter die Eichel seines Penis, eine cremige, klebrige Substanz quoll heraus und erreichte meine Hand.

Ich war schockiert von diesem Ereignis und zog meine Hand so schnell ich konnte zurück, aber es gibt immer noch etwas Ejakulation davon.

Er sagte, er wolle mir zeigen, was passierte, als er masturbierte, entschuldigte sich dann für die Sauerei und wischte meine Hand und meinen Schwanz mit einem Handtuch ab.

Ich ging nach Hause und fragte mich, was passiert war, nicht beleidigt, aber auch nicht sexuell erregt.

.

.nur Neugier.

Als ich von meiner letzten Sitzung mit Coach Bill nach Hause kam, war ich neugieriger denn je darauf, zu masturbieren und einen Orgasmus zu haben, wie er es eindeutig genoss.

Ich fing an, mit meiner Pisse zu spielen, während ich in der Wanne war, bereitete mich darauf vor, bei einem Schulkonzert Cello zu spielen, und natürlich wurde es schwieriger.

Nach einer Weile bekam ich dieses wunderbare Kribbeln am ganzen Körper und sah meinen ersten Ausfluss aus Seifenblasen und Fingern.

Als es mir besser ging, war ich entschlossen, in den Club zurückzukehren und Coach Bill noch einmal zu besuchen.

In der nächsten Woche verweilte ich so oft wie möglich im Pool und duschte, bis die meisten anderen Kinder weg waren.

Als das letzte Kind gegangen war, stolperte ich in die Umkleidekabine und machte mich über mich lustig, weil ich „langsam“ sei.

Ich ging zur Tür von Coach Bills Büro und schaute hinein.

Er saß an seinem Schreibtisch und starrte auf irgendeine Zeitschrift.

Als sie jemanden an der Tür bemerkte, schloss sie schnell die Zeitschrift und stopfte sie in die Schublade.

Er sagte, ich solle hereinkommen, und als ich es tat, fragte er mich noch einmal, ob ich mich vor ihn stellen und sehen wollte, was er sah.

Ich sagte, ich würde es tun, und sie öffnete die Schublade und holte eine Zeitschrift mit Bildern von nackten Männern heraus, alle mit harten Muskeln und einige, die etwas miteinander trieben.

Mein eigener kleiner Penis verhärtete sich, als Coach Bill anfing, meine Eier zu streicheln und meinen Penis zu manipulieren, und ich ihm von meinem Orgasmus in der Wanne erzählte.

Er sah sehr zufrieden aus und was dachte ich von ihm, nachdem ich gesehen hatte, was in der Zeitschrift stand?

Als er dies sagte, offenbarte er seine pochende, helle und harte Männlichkeit, die wie ein Turm aus Fleisch zwischen seinen Beinen steckte.

Ich sah ihn neugierig an, neugieriger als beim ersten Mal, jetzt wusste ich, dass es mehr als nur Pinkeln war.

Bill lud mich ein, seinen riesigen Penis in meine Hand zu nehmen und ihn zu fühlen.

Seine Berührung war sanft, aber hart wie Eisen unter meinen streichelnden Fingern.

Er sagte mir, ich solle ihm zeigen, was ich mit meinem Schwanz mache, um mich selbst zu ejakulieren, und ich fing an, seinen Schwanz wie meinen zu streicheln.

Es dauerte nicht lange, bis Coach dasselbe passierte wie mir.

Aber als seine Ejakulation sprudelte, strömte sie über meine Brust, meinen Arm und meine Hand.

Dieses Mal zog ich meine Hand jedoch nicht weg, fasziniert von der klebrigen Creme, die mein Fleisch bedeckte.

Der Trainer streckte die Hand aus und nahm etwas von der Ejakulation von seinem Finger und steckte sie in seinen Mund, leckte und saugte daran, als wäre es ein Lutscher.

Dann nahm er etwas mehr Ausfluss aus meinem Magen und hielt ihn gegen mein Gesicht.

Ich fühlte mich eifrig und abenteuerlustig und mein eigener Schwanz begann zu kribbeln und zu pochen, also streckte ich meine Zunge heraus und schmeckte Coachs Ejakulation.

Es hatte einen seltsamen Geschmack, ein wenig säuerlich, aber irgendwie cremig und süß, und als ich es über meine Lippen und meine Zunge rollte, begann mein eigener Schwanz in Coachs Schenkel und seinen immer noch langen Penis zu spritzen.

Ich fiel fast auf die Knie, aber Coach packte mich und zog mich mit einer männlichen Umarmung an sich, die mich an die Umarmung meines Vaters erinnerte, als ich ein kleiner Junge war.

***

Apropos Vater, ich habe meinen Vater immer geliebt und seinen starken männlichen Körper bewundert.

Aber nach meiner Erfahrung mit Coach Bill dachte ich, mein Vater hätte wahrscheinlich einen schönen großen Schwanz wie Coach und würde es vielleicht genießen, ihm das anzutun, was ich Coach angetan habe.

Eines Nachts, nachdem ich eine Weile geschlafen hatte, wachte ich auf, um auf die Toilette zu gehen, und bemerkte, dass unten Licht brannte, also ging ich nach unten, um es auszuschalten.

Was ich fand, war, dass das Licht nicht versehentlich angelassen wurde.

Stattdessen sah ich meinen Vater mit einer Zeitschrift auf dem Schoß in seinem bequemen Sessel sitzen.

Ich näherte mich und sah, dass es ein Magazin mit sexy Bildern war, wie Coach es sich neulich angesehen hatte.

Als ich aus der Ferne über die Schulter meines Vaters schaute, konnte ich sehen, wie Männer Frauen Dinge antaten, Frauen Dinge mit Männern und Männer und Frauen Dinge mit ihren Geschlechtern antaten.

Mein kleiner Penis fing an, sich zu verhärten und unter meinem Pyjama hervorzustehen, und als mein Vater die Seite der Zeitschrift umblätterte, konnte ich sehen, dass sein Pyjama um seine Füße gewickelt war und sein Schwanz so stolz aufgerichtet war wie Widder.

ein anderer Tag.

Ich wollte mich gerade umdrehen und nach oben gehen, als ich ein Geräusch gemacht haben musste, weil mein Vater zurückblickte und mich dort stehen sah, während mein Schwanz von meinem Schlafanzug baumelte.

Ich dachte, sie wäre sauer auf mich, weil ich ihr nachspioniert habe, aber stattdessen bedeutete sie mir, mich auf die Armlehne ihres Stuhls zu setzen und mit ihr in die Zeitschrift zu schauen.

Er legt seinen Arm um mich und bald streicheln seine Finger sanft meinen Penis und meine Eier.

Er fragte, ob mir gefalle, was er tue, und als ich bejahte, fragte er, ob ich ihm dasselbe antun wolle.

Ich war in einer unangenehmen Position, um mit dem Schwanz meines Vaters von der Stuhllehne aus zu spielen, also brachte er mich in eine Position, in der ich zwischen seinen Beinen stand, und dann drückte er mich langsam in eine kniende Position, damit meine

Das Gesicht war nur wenige Zentimeter von seinem Schwanz und seinen Eiern entfernt.

Dads Schwanz war größer als der des Trainers, sein Ball war fest und glühte vor Aufregung, er hob die Stange hoch und traf ihn fast in den Magen.

Er führte eine Hand, um seine Hoden zu greifen, und die andere, um den Stamm seines riesigen Penis zu greifen.

Er sagte mir, ich solle ihn festhalten und ihn auf und ab streicheln, und als ich das tat, spreizte er seine Beine und drückte fast seinen Hintern vom Stuhl, sodass ich mich gehorsam vor ihn kniete und seine Genitalien direkt an mein Gesicht brachte.

Da ich aus meiner Erfahrung mit Coach wusste, was ich zu erwarten hatte, sagte ich voraus, dass mein Vater einen Orgasmus haben würde, und als er kam, ließ ich den ersten Spritzer mein Gesicht treffen, und dann nahm ich die Eichel seines Penis in meinen Mund und ließ ihn spritzen.

ein Teil davon läuft mir in einer klebrigen, cremigen Masse über Mund, Lippen und Kinn.

Genau wie Widder zog mich mein Vater in seine Arme und umarmte mich, bevor er mich ins Bett schickte und mir sagte, wie sehr er mich liebte.

Ich glaube, Bill kam in den Sinn, dass ich vielleicht auch ejakulieren möchte, aber ich widersprach nicht.

Ich ging ins Bett und spielte mit mir selbst, wie ich es in der Wanne tat, wie ich es mit Coach Bill tat und wie ich es gerade mit meinem Vater tat.

Aber ihre Ejakulation schmeckte köstlich, und ich war mir sicher, dass es noch andere Möglichkeiten geben würde, die neuen Spiele zu spielen, die ich mit meinem liebevollen Vater gelernt hatte.

(für mehr Sperma)

Hinzufügt von:
Datum: Februar 21, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.