Urlaub im gasthof – teil 2

0 Aufrufe
0%

Urlaub im Gasthof – Teil 2

Vorwort: Es ist lange her, dass ich geschrieben habe.

Manchmal kommt das Leben dazwischen.

Endlich hatte ich die Zeit und die Inspiration, darauf zurückzukommen.

Ich hoffe es gefällt euch und das Warten lohnt sich.

Ich warte darauf, dass Teil 3 bald kommt.

Teil 2

Mehrere Stunden vergehen, während Jake sich an den unglaublichen Fremden und ihre unglaubliche Begegnung erinnert.

Jeder Versuch, ihn abzulenken, schlägt fehl, als jedes Geräusch, das durch die Wände zu hören ist, seine Gedanken zu ihm zurückbringt.

Schließlich erinnert er sich an das Abendessen im Familienstil, das das Gasthaus serviert hat, und beschließt, aufzuräumen.

Als sie ursprünglich gebucht hatte, hatte sie geplant, das Essen ausfallen zu lassen, weil sie dachte, es würde sich wie ein drittes Rad anfühlen.

Jetzt schon fast Lust mitzumachen.

Es bedeutet, den Freund zu treffen, aber Jake ist zuversichtlich, dass er die Situation bewältigen kann.

Während Jake ein neues Hemd zuknöpft, hört er Schritte die Treppe heraufkommen.

Die Tür auf der anderen Straßenseite klingelte.

Die gedämpfte Stimme der Stewardess, die sich an ein paar Abendessen erinnert, zeigt, wie schlecht schallisoliert das alte Gebäude war.

Das nächste Klopfen ist Jakes Tür.

Akzeptieren Sie seine Teilnahme?

Rechts unten?

ohne zu öffnen.

Er zieht sich fertig an, wartet aber ein paar Minuten, nachdem das Paar zu Boden gegangen ist, bevor er sich auf den Weg macht.

Beim Betreten des kleinen Essbereichs wird Jake von der Stewardess Marilyn geführt.

Sie bittet ihn, Mary beim Check-in anzurufen, aber Jake bevorzugt Marilyn und das damit verbundene sexyere mentale Bild.

Er beschließt, Herrin zu benutzen, um eine Konfrontation zu vermeiden.

Er packt sie am Arm und es wird klar, dass er selbst die Geschehnisse der Nacht leiten wird.

Eine alte, aber lebhafte Frau, die es schafft, ihre Schönheit intakt zu halten.

Jake wundert sich einen Moment lang, wie er das gemacht hat.

Dann entscheidet er das mit Bewegung und Ernährung.

Sie vermutet, dass die weite Kleidung und die langen Beine ihren Körper verbergen sollten.

Sekunden später bückt sie sich und ein Stück Dekolleté bestätigt ihre Vermutung.

Es gibt schöne Formen.

Das erste ist das Paar, das im Zimmer auf der Rückseite des Hauses wohnt.

Bill und Tammy werden als Frischvermählte vorgestellt.

Vorhin hatte Jake gesehen, wie Bill Koffer aus einem Auto zog, aber er muss Tammy vermisst haben.

Jake schüttelt Hände und bietet ein einfaches Hallo an.

Bill ist etwas größer als Jake und hat mehr Gewicht, aber er ist nicht übergewichtig.

Ist Jake selbstgefällig?

er achtet darauf, es nicht laut vor sich hin und zu sich selbst zu sagen.

Bill versucht gleich klarzustellen, dass Jake für seinen Geschmack etwas zu offen ist.

Es dauert zu lange zu erklären, dass dies nicht ihre Hochzeitsreise ist.

Sie sind gerade für ein entspanntes Wochenende weg vom Stress der Arbeit ausgegangen.

Jake entwickelt Taktiken, um Mr. Bay zu entkommen.

Mund.?

Andererseits kann Bills Braut Tammy die Zeit mit Bill erträglich machen.

Ihr flaschenblondes Haar bietet einen leicht trashigen Look, den Jake zu schätzen weiß.

Zu dem Charme trägt der kurze, zierliche Rahmen bei, der eine schöne Figur trägt, die in Proportionen mit der verführerischen konkurriert.

Jake versucht seinen Charme zu verbergen und nimmt Blickkontakt mit Bill auf.

Tammy unterbricht Bill schließlich, um Jake zu fragen, wie lange er bleiben wird.

Jake spürt einen sinnlichen Ton in seiner Frage.

Der Ton wurde durch ein markantes Augenzwinkern und einen subtilen Spott in seiner Körpersprache bestätigt.

Tammys Aufmerksamkeit ist interessant, aber Jake benutzt eine desinteressierte Pokerface-Fassade, um zu vermeiden, Bill ein Trinkgeld zu geben?Ich bin mir nicht sicher, aber wahrscheinlich bis Sonntag.

Marilyn kehrt mit einem ablenkenden Kommentar von Bill zurück, dass das Abendessen bald fertig ist.

Tammy nutzt die Gelegenheit, um nach Jakes Arm zu greifen und in einem schwüleren Ton zu antworten: „Damit wir dich hier sehen können.“

Ein warmes Lächeln folgte ihm, als seine Hand über Jakes Muskeln strich.

?Du wirst!?

Jake bestätigt, dass Bill ihm zugezwinkert hat, bevor er seine Aufmerksamkeit wiedergewonnen hat.

?Sehr schön?

Tammy nickte, als hätten sie über das Wetter gesprochen.

?Wirklich gut!?

Marilyn nimmt Jakes Hand und führt ihn zum nächsten Paar.

Wieder stellt sie sicher, dass sie zuerst die Hand des Mannes schüttelt.

Als Troy vorgestellt, ist er etwa fünf Zentimeter größer als Jake, hat aber einen dünnen Körperbau, der dünn aussieht.

Beide Männer sind höflich, aber keiner scheint mit dem anderen befreundet sein zu wollen.

Als Troy verkündet, dass sie Nicole heißt, bewegt sich Jake, um ihr ruhig die Hand zu schütteln.

Jake gab langsam ein tiefes „Hallo“ von sich.

passend zu ihrer ersten Begrüßung in der Lobby.

Die Beibehaltung einer neutralen Körpersprache ist das einzige Nicole-Lächeln, das Jake wissen lässt, dass er die Beziehung kennt.

Als würde sie die Verbindung spüren, stößt Mary Jake weg und schränkt ihre Interaktion ein.

Der letzte Teilnehmer, vorgestellt als Joseph, ist Marys Ehemann.

Er möchte Joe heißen.

Jake ist überrascht, als Mary Joe fester am Arm umarmt.

Joe scheint seine Zuneigung nicht zu bemerken und bietet Jake einen herzlichen Händedruck an, als wären sie seit Jahren befreundet.

Joe ist übergewichtig, aber gut gekleidet und gepflegt, mit einem straffen Schnitt und Bart.

Als Joe zur Gruppe über das Abendessen spricht, kichert Jake und fragt sich, wie lange es her ist, dass Joe seinen eigenen Penis gesehen hat.

Mary führt die Gäste in den Essbereich und bedeutet ihnen, sich an die langen Seiten eines bescheidenen Tisches zu setzen.

Net Sitzgelegenheiten werden ziemlich intim sein.

Er führt Jake zu einem Platz am Ende und verschwindet dann, um das Essen zu holen.

Alle machen es sich bequem und Jake bemerkt, wie alle drei männlichen Gäste am Ende von Mary sitzen, während die Frauen neben Joe sitzen.

Sie merkt nicht, dass Joe Leute leitet, also fragt sie sich, ob dies ein Zufall oder das Ergebnis früherer Anweisungen von Marilyn ist.

Joe öffnet zwei Flaschen Wein und füllt die Gläser.

Mary serviert das Rezept mit einem Lächeln und Kommentaren.

Als er mit dem Servieren fertig ist, erhebt Joe sein Glas, um anzustoßen.

?Anfrage?

Für neue Freunde nah und nah, alte Freunde nah und fern, können wir alle Glück und Gesundheit finden, denn sie sind so viel besser als der Reichtum der ganzen Welt?

Jake spürt, wie Marys Fuß nach seinem Bein sucht.

Er umarmt Jakes Wade, indem er sie sanft auf und ab streichelt.

Gläser setzen sie alle zum Toast in Bewegung.

Jakes Gedanken denken darüber nach, was die Nacht mit seinem ersten Schluck bringen könnte.

Das Essen wird mit leichten Gesprächen und viel Wein fortgesetzt.

Jake verliert bei 6 Flaschen die Zählung, serviert aber acht- oder neunstellig.

Diskussionen zeigen ein gewisses Interesse daran, in eine lokale Bar in der Stadt zu gehen, um ein Fußballspiel zu sehen.

Joe scheint bereit zu sein, ihn zu begleiten, und Troy ist engagiert.

Jake verbeugt sich ruhig, als Bill unentschlossen über den Zaun stolpert.

In dem Wissen, dass Troys Abgang interessante Möglichkeiten eröffnet, schaffen es Nikki und Jake, ihre Aufregung unter Kontrolle zu halten.

Tammy verlangt, dass Bill mit Kommentaren über ihre gemeinsame Zeit bleibt.

Widerstrebend stimmt er zu.

Gespräche brechen ab, der Tisch ist gedeckt und Espresso wird mit Mini-Desserts serviert.

Schon bald beschließen Sportfans, dass es Zeit ist zu gehen, wenn sie einen guten Tisch haben wollen.

Sie verabschieden sich herzlich von jeder neuen Bekanntschaft und machen sich auf den Weg.

Die restlichen Gäste begeben sich in die mit Vorhängen versehene Terrasse an der Seite des Hauses, um ihre warmen Leckereien in der kühlen Nachtluft zu beenden.

Jake wählt ein kleines Zweisitzer-Sofa und fragt sich, ob Nikki sich ihm anschließen kann.

Stattdessen bevorzugt sie einen nach außen gerichteten Schwung.

Jake beschließt, dass dies der Weg ist, seine Absichten zu verbergen.

Gespräche sind leicht und entspannt.

Marilyn gibt jeder Dame, die eine kauft, eine Decke, bevor sie sich auf den offenen Platz neben Jake setzt.

Tammy und Bill umarmen sich in einem anderen Zweiersofa und scheinen mehr aneinander interessiert zu sein als zu reden.

Es wird nicht lange dauern, bis Tammy nach dem Whirlpool fragt.

Marilyn steht auf und zeigt fröhlich ihre Position draußen und um die Ecke und gibt Anweisungen für Kontrollen.

Wieder scheint Bill seltsam zurückhaltend zu sein, aber ihre Wege trennen sich trotzdem.

Als Marilyn zurückkommt, ignoriert sie das offene Ende ihres Zweiersofas und setzt sich neben Jake.

?Es ist cool?

präsentiert es als eine widerwillige Entschuldigung? Halt mich warm, ja?

Jake streckte sanft seinen Arm hinter ihr aus und erlaubte ihr, näher zu kommen.

Ohne zu zögern legt er die Decke über sie beide.

„Also, wie lange bist du schon mit Troy zusammen?“

Marilyn fragt Nikki.

Nikki ist etwas amüsiert über Marilyns Tapferkeit gegen Jake, daher kommt die Frage etwas überraschend.

„Uhhh, gut, wollen wir mal sehen?

Die Antwort ist, aus dem Bildschirm zu schauen, als ob er im Dunkeln da wäre.

„Ich denke, es ist ungefähr zwei Jahre her.“

Jake spürt, wie Marilyn herumzappelt, um ihre Beine unter die Decke zu ziehen.

„Also, wie habt ihr euch kennengelernt?“

Jake nippte langsam an einem heißen Espresso aus seiner Tasse und dachte noch einmal über die Episode nach, die er zuvor mit Nikki geteilt hatte.

Ihre Gedanken wurden von der langsamen, entspannten Hand ihrer Stewardess auf ihrem Oberschenkel unterbrochen.

Marilyn spricht weiter mit Nikki und zeigt geschickte Multitasking-Fähigkeiten.

Es ist klar, dass sowohl die Fragen als auch ihre Aktionen gut einstudiert sind.

Seine Nägel gleiten mehrmals an Jakes Bein auf und ab.

Dann finden sie zufällig seinen Schwanz in seiner Hose, streicheln nicht seinen Schritt.

Man hört Tammy und Bill an einem abgelegenen Ort in den Whirlpool gehen.

Nikki schaut wieder in die Dunkelheit und fragt nach der Größe der Wanne.

Marilyn antwortet mit einer langen Geschichte darüber, wie sie es vor ein paar Jahren ändern musste, als ihre Hand den Knopf an Jakes Hose zog.

Es öffnet sich frei und setzt den Reißverschluss fort.

?Wir können uns alle anpassen, wenn wir wollen, aber vielleicht sollten wir ihnen einfach ihre Zeit lassen!?

Nikki nickte lächelnd.

Sekunden später, mit Enttäuschung in der Stimme: „Ich habe nicht einmal einen Anzug mitgebracht.“

Marilyns Hand befreit Jakes wachsenden Schwanz von seinen Boxershorts, während Jake in einem spielerischen Ton erwidert, dass Teams nicht notwendig sind.

Die Hand der Vermieterin ergreift Jakes Aufregung.

Er schließt seine Finger fest.

Es komprimiert und löst seinen Griff mehrmals, ohne sich zu bewegen.

Jake wächst unter ihrem Einfluss auf.

Während die langsamen Kontraktionen andauern, gleitet ein Daumen bis zur Spitze und reibt sie sanft hin und her.

Sie beobachtet Nikki den ganzen Weg unter ihrer eigenen Decke, während sie spürt, wie ihr Vergnügen zunimmt.

Der volle Umfang des bisherigen Zustands wird mit der Neuentwicklung gekoppelt.

Sein Geist konzentriert sich darauf, einen weiteren Orgasmus zu erreichen.

Es ist ihm egal, mit welcher Frau er zusammen ist, er will nur ejakulieren.

Nikkis Interesse an der Dunkelheit draußen endet.

Er sieht Jake und Marilyn an, die zusammengerollt unter der Decke liegen.

Jake lässt den Poker weiterlaufen, fragt sich aber, ob Nikki spürt, dass etwas nicht stimmt.

Jeder, der mit der Intuition einer Frau vertraut ist, weiß auch, wie unwahrscheinlich eine Übereinstimmung ist.

Nikki scheint die Situation für ihn in Frage zu stellen, scheint sie dann aber sofort abzulehnen.

„Gibt es hier ein Badezimmer?“

Sie fragt.

Marilyn führt Nikki mit ihrer freien Hand zum Badezimmer für die Lobby und notiert, wo sich der Lichtschalter in der Lobby befindet.

Obwohl Jake beobachtet, wie Nikki in eine Decke gehüllt den Raum verlässt, versucht er so auszusehen, als wäre er nicht interessiert.

Marilyn bewegt sich, als ein knarrendes Scharnier ihren Abgang bestätigt.

Die Decke wird ihm über den Kopf gezogen, etwas überrascht, dass Jake keinen Widerstand leistet.

Während ihr warmer Mund ihre Hand ersetzt, strömen schnell die Gefühle einer erfahrenen Künstlerin durch ihren Körper.

?Verdammt?

Sie stöhnt wie ein jungfräulicher Schuljunge.

Marilyn murmelt tief unter der Decke hervor ?Ummmmhummmmm!?

noch härter daran saugen.

Es passt sich an, um ihm einen besseren Winkel zu geben.

Er antwortet mit einem weiteren tiefen Stöhnen, als die Spitze in seine Kehle gleitet.

Wie auf einer Mission bearbeitet die talentierte Dame ihren Schwanz mit ungewohnter Entschlossenheit auf und ab.

Seine Gedanken rasen darüber, wie erstaunlich Marilyns Fähigkeiten sind, und sie merkt nicht, wie die Zeit vergeht.

Ihr Körper bereitet sich darauf vor, für die liebenswürdige Gastgeberin zu ejakulieren.

Wasser kann aus den dünnen Wänden sprudeln gehört werden, aber Jake ist sich dessen nicht bewusst.

Seine Absicht ist es, unabhängig von Risiken zu entladen.

Marilyn drückt ihr Gesicht weiter in seinen Schwanz, streichelt ihre Spitze mehrmals mit jeder Bewegung und schluckt.

Es saugt dann fest, wenn es sich selbst einzieht.

Es dauerte ein paar Sekunden, bis Jake erkannte, dass sein Verstand ihn nicht erledigen würde.

Es ist mehr als ein bisschen enttäuschend, aber das quietschende Scharnier verhindert, dass der Fall hergestellt wird.

Stattdessen setzt sich Marilyn mit den ruhigen Nerven einer Katzendiebin wieder hin, wischt sich den Mund ab und lächelt Nikki zu, die hereinkommt.

?Ich denke?

wird es kalt

Nikki kommentiert und schaut wieder in die Dunkelheit.

Er steht neben der Fliegengittertür und ist sich der sexuellen Präsenz scheinbar nicht bewusst.

Jake wartet ungeduldig auf eine Hand, die den unterbrochenen Job beendet.

Stattdessen setzt sich Marilyn auf die Sofakante und zieht den größten Teil der Decke mit sich.

Jake hebt die Seite an, um sicherzustellen, dass seine Sicht blockiert ist, falls Nikki hinter ihn schaut.

Es gibt nicht viele kostenlose Stoffe, mit denen man arbeiten kann.

Glücklicherweise konzentriert sich Nikkis Aufmerksamkeit auf das Äußere.

Dann, als wäre es ein grausamer Scherz, steht die einst freundliche Vermieterin auf, um sich Nikki anzuschließen und die Decke aufzuheben.

Jake kichert, wissend, dass Marilyns Körper eine vorübergehende Barriere ist.

Leider lässt er sich immer noch aufrecht und begierig darauf, zu ejakulieren.

Dann lehnt er sich zurück, nimmt einen letzten Schluck von seinem Espresso und versucht, seine Fassung wiederzuerlangen.

Die beiden Damen schweigen, während sie beide in die Nacht starren.

Jake verliert das Gespräch an seine eigenen Ablenkungen und wartet, um zu sehen, was ihr Interesse weckt.

Nach ein paar langen Sekunden sagte Marilyn leise: „Ich habe die Pumpe gehört.“

Nikki ?aber hörst du die Leute??

Jake merkt, dass sie Bill und Tammy im Whirlpool zugehört haben.

Sie dachte an die Gespräche über Badeanzüge, „wir passen alle“, „nicht nötig“, den tollen Blowjob, den sie vor wenigen Minuten bekommen hatte, und den tollen Sex, den sie früher am Tag hatte.

Sein Geist beginnt sich vorzustellen, wie interessant die Nacht sein könnte.

Jake verbirgt seinen Enthusiasmus, indem er an der Vorhangfassade steht, um sich den Damen anzuschließen.

Er nimmt einfach die Weingläser und bringt sie zu den Mädchen.

„Also, was macht ihr zwei Damen?

fragt er mit tiefer, aber bewusst unschuldiger Stimme.

„Ich frage mich, ob es Tammm ist“, beginnt Nikki zu antworten.

.

.

.?

Er wird von Marilyn unterbrochen, die ankündigt, dass sie zur Untersuchung gehen wird.

Mit vorsichtiger Eile öffnet und schließt er die Fliegengittertür und vermeidet unnötigen Lärm.

Dann tragen ihn kurze schnelle Schritte in die Dunkelheit, zur Rückseite des Hauses.

Nikki weicht lässig gegen Jake aus.

Seine Arme nehmen ihre Schultern unter der Decke.

Sie zuckt mit den Schultern und stöhnt zustimmend und legt ihren Kopf zurück auf seinen Körper.

„Ich habe den ganzen Tag und die ganze Nacht an dich gedacht!“, sagte Jake ihm ins Ohr!?

Nikki antwortet mit einem Lächeln: „Ich auch!?

Jakes Hände strecken sich aus, um ihn zu umarmen, eine direkt über ihren Brüsten und die andere direkt unter ihrem Bauch.

Sie zieht ihn fest.

Sie spult zurück: „Nur für den Fall, dass ich kein Höschen getragen habe und die ganze Nacht wirklich nass wurde, als ich an dich dachte.“

Er küsst ihr Ohr.

?Fühle mich!?

er befiehlt.

Jake greift unter die Decke, findet ihre Hüften und zieht sanft seine Hand unter ihrem Kleid hervor.

Auf halbem Weg wird ihre trockene Haut mit Sinnlichkeit hydratisiert.

Jakes war glücklich beeindruckt, einen solchen Einfluss zu haben.

Oben bemerkt sie, dass feuchte Haut rutschig wird.

Und wenn Jakes Finger ihr nacktes Oberteil leicht berühren, gleitet es leicht zwischen ihre gut geölten Lippen.

Eine Stimme von hinten erinnert jeden von ihnen daran, dass Marilyn zurück sein wird.

Jake schiebt einen Finger zwischen Nikkis Lippen, um ihn zu riechen.

Dieser Finger wird dann an seine Lippen gebracht, damit er ihn noch einmal schmecken kann.

In seiner Trunkenheit muss er vor Zufriedenheit stöhnen? Mmmmmmhuuummm!?

Nikki lächelt „Oh mein Bösewicht mag das richtig?!?

Seine Hand erreicht sein Gesicht und zieht sie für einen kleinen Kuss zusammen.

„Sollen wir die Wanne auslassen?“

Sie fragt.

Ruhig küsst Jake, während er versucht, schnell über den besten Weg nachzudenken.

Es ist ziemlich offensichtlich, dass der Whirlpool irgendwann ein Erlebnis sein wird, aber das sollte Ihnen wahrscheinlich nicht sagen, wie begeistert er von dem Konzept war.

Stattdessen antwortet er mit einer Zeile darüber, wie sich Marilyn darauf gefreut hat und es sehr offensichtlich sein könnte, wenn sie jetzt aufgeben würden.

?Außerdem,?

Er fügt hinzu: „Unsere Erwartung war, dass wir den ganzen Abend Spaß hatten.“

Mit Marilyn gleich um die Ecke stimmt Nikki zu.

„Sie sind weg!?“, sagte Marilyn mit einem Gefühl der Entschlossenheit in ihrer Stimme.

zurück in den Bildschirmraum treten.

Er sammelt Handtücher aus einem Korbschrank.

Jake wird angewiesen, mehr Wein zu sammeln.

?Zwei Flaschen?

Es klärt auf.

Nikki wird gebeten, Gläser und einen Weinöffner zu besorgen.

Nachdem die mentale Checkliste vollständig ist, nimmt Marilyn sie heraus.

Es kontrastiert mit der dunklen Ecke, die von der Terrasse aus gesehen wird.

Ein am klaren Himmel hängender Viertelmond bietet genug Licht zum Sehen.

Noch ein paar Schritte im sanften Licht und drei begeisterte Badegäste treffen ein.

Holzstufen führen zu einem kleinen Terrassenring um eine hohe heiße Quelle aus Zedernholz.

Die gesamte Installation befindet sich in einer vom Haus geschaffenen Ecke und einem dekorativen Bildschirm, der mit duftenden blühenden Reben bedeckt ist.

Marilyn leise? Sind die Kleiderbügel hier, um alles trocken zu halten?

beim Austeilen Ihrer Handtücher.

Jeder von ihnen ist etwas überrascht von dem, was sie tun werden.

Dann zieht Marilyn, wie um das Eis zu brechen, ihr Kleid über den Kopf.

Unter dem Kleid befindet sich ein einfacher Baumwoll-BH, der ihrem nächsten Schritt schnell folgt.

Ohne sich umzusehen, geht er zur Treppe und beginnt zu klettern.

Jake ist angenehm überrascht, als er bemerkt, dass er kein Höschen trägt.

Selbst als er die ganze Nacht dachte, dass er ohne Höschen wäre, streckt der Herr darin seine Hand aus, bis er fast oben ist.

Die Einschränkungen des Mondlichts mögen Marilyns Alter etwas verdunkeln, aber Jake ist immer noch von ihrer Figur fasziniert.

Sie entschied, dass sie besser aussah als viele Frauen, die halb so alt waren wie sie.

Rückblickend folgte Nikki der Führung und hängt ihr Kleid und ihren BH an den nächsten Haken.

„Kein Höschen schon wieder?

Er glaubt, dass Jake Spaß an seinem neu entdeckten Glück hat.

Er reicht der Frau, die die Treppe heraufkommt, noch einmal die Hand.

Nikki hebt es auf und klettert hoch und hält sich an der ersten Stufe der Wanne fest.

Unschlüssig, ob er seine Boxershorts tragen soll oder nicht, beginnt Jake sich auszuziehen.

Die Kommentare unter den Damen über das Wasser und wie schön alles ist, gehen weiter, bis ihn jemand ziemlich laut daran erinnert: ?Vergiss den Wein und die Gläser nicht!?

Jake sucht nach einem sicheren und trockenen Ort für seine Schuhe, gibt aber auf.

Die Hose fällt herunter und hängt an der Gürtelschlaufe neben Kleid Nummer zwei.

Dann, als er sein Hemd aufknöpfte, fand er zwei Damen Seite an Seite, die ihn angrinsten.

Nikki, ?Warum brauchst du so lange?!?

worauf Marilyn folgt mit ?Oh ja, was scheint das Problem zu sein?

Kichernd lässt Jake die letzten beiden Knöpfe los und greift nach dem Wein.

Die Frauen sehen mit einem breiten Lächeln zu, wie er über die Situation lacht.

„Was ist das für ein Manteljunge?“

Fragt Nikki.

Marilyn ruft Nikki zu: „Oh, gefällt mir das?

Bevor er sich zu Jake umdrehte: „Was ist mit dem Manteljungen passiert, der dich gekitzelt hat?“

Jake reicht ihnen den Wein und die Gläser und kichert wieder.

Seiner Meinung nach scheint der Titel angesichts seiner beachtlichen Statur und seines Körpers unangemessen, aber er ist seinem Spiel gewachsen.

Als die Damen erneut fragen, wendet sich seine Aufmerksamkeit wieder den Knöpfen zu. „C?monu, süßer Manteljunge, was?so lustig?

Als er schließlich nach hinten greift, um sein Hemd auszuziehen, lächelt er und antwortet: „Ich habe es gerade bemerkt?

Ich habe heute Abend mehr Klamotten als ihr beide zusammen!?

Damen kichern laut, wenn sie den Moment schätzen.

„Du bist es immer noch!“, sagte Marilyn mit tieferer, schüchterner Stimme.

ein Finger zeigte auf seine Boxershorts.

Ein weiteres Kichern, als sie nach dem Hosenbund greift, und Jake freut sich, die Situation zu korrigieren.

Immer noch leicht erregt, aber nicht hart, traf die kalte Luft auf seinen Penis.

Beide Damen machen einen guten Eindruck und grinsen.

Ein Szenario, in dem Jake auf einer nassen Stufe ausrutscht, führt dazu, dass er seine Bewegungen trotz der möglichen Auswirkungen, die das kalte Wetter auf den Schwanz eines Mannes haben kann, ruhig und gefasst hält.

Sie versucht, vor Aufregung nicht zu lächeln und hofft, dass ihr vorsichtiges Verhalten als erleichtertes Selbstvertrauen empfunden wird.

Jake sagte sich: „Ein Whirlpool mit zwei Frauen!?

Dies ist an sich keine Premiere, aber der Optimismus, dass mehrere Premieren folgen werden, ist groß.

Wenn es in die Wanne hinabsteigt, steigt das verdrängte Wasser und läuft an den Seiten über.

Die Geräusche von strömendem Wasser ergänzen die tanzenden Dampfschwaden, die durch den Temperaturkontrast aufsteigen.

Inmitten der üppigen Strudel sitzen Jakes neueste Freunde immer noch mit einem eifrigen Grinsen, das ihre Absichten offenbart.

antwortete Jake mit einem Lächeln, unsicher, ob er zulassen sollte, was er sich zu entwickeln hoffte.

Er beschließt, seine kühle und gesammelte Haltung noch etwas länger beizubehalten.

Um das zu zeigen, bewegt er sich zwischen ihnen hin und her, als hätten seine Reize keine Wirkung.

Dann öffnet er eine Flasche und versucht, drei Gläser zu füllen.

Die Frauen beobachten schweigend jede seiner Bewegungen.

Die Stille hält an, als er jedem von ihnen ein Glas reicht.

Es geht durch das Wasser, geht auf die gegenüberliegende Seite und sitzt an Ort und Stelle.

Jake hat das Gefühl, dass sein Plan aufgeht.

Er sagte nicht, dass er dachte, dass etwas passieren könnte, obwohl er an diesem Punkt gerne einen Zeh abschneiden würde, um sicherzustellen, dass etwas Gutes getan wurde.

Vielleicht sogar ein Finger!

Immer die Stewardess zu sein, bricht Marilyn die Stille.

Er griff nach Nikkis Hand und sagte: „Weißt du, die beste Aussicht ist SO!?“

als wäre es ein Thema für Frauen.

Die Hand führt Nikki dazu, sich fest auf Jakes rechte Seite zu setzen.

Marilyn sitzt dann eng zu ihrer Linken.

Jede schöne Frau mit Wein in der einen Hand setzt die andere unter Wasser frei.

Es dauert nur einen Moment, bis sie beide Jakes Hüften finden.

Jake kommentiert beiläufig „das ist nett.“

Alle drei Badegäste lächeln mit einem gemeinsamen, verschmitzten Grinsen.

Dann finden beide Hände sanft ihr im warmen Wasser wachsendes Staubblatt.

Die Hände genehmigen einander, bevor sie beginnen, sich sanft zu reiben und zu streicheln.

An diesem Punkt fügt Jake hinzu ?und DAS?

noch besser!?

Nikki kichert in ihr Glas und gießt etwas Rotwein über ihr Kinn.

Als er Marilyn ansieht, sieht er das und kichert.

Eli stößt Jake an.

„Hilf ihm Jake!“

Er versucht darauf zu bestehen, sein Gesicht auf Nikki zu richten, aber Jake muss es nicht erzwingen.

Er benutzt seinen Arm hinter Nikki, um sie näher an sich zu ziehen und küsst fest ihre Lippen.

Alle Ideen, die er haben könnte, cool zu spielen, sind weg.

Marilyns Hand reagiert hart auf ihren Schwanz bei dem Anblick, der ihre Entscheidung bestätigt.

Dann nähert er sich und Marilyn kommt herein, während Jake Nikki verlässt.

Er legt Nikkis Lippen auf Jakes Mund.

Nikki lächelt, als Marilyn ihre Zunge in Jakes Mund steckt und leise ein „Ooohhh!?“ von sich gibt.

Nach dem Kuss kuschelten sich die drei gemütlich an ihre Plätze.

Die Damen nehmen jeweils einen Schluck Wein und freie Hände wenden sich Jakes Glied zu.

Nach ein paar Versuchen sieht Nikki Marilyn an und fragt ruhig: „Macht es dir was aus?

Marilyn selbstbewusst? je?

als er sich vor Jake bewegt, um die andere Frau zu treffen.

Marilyn fährt fort, Jakes Schwanz sanft zu streicheln, während Nikkis Hände Marilyns Schultern greifen.

Sie küssen sich sanft, fast schüchtern.

Im Gegenlicht des Mondes ist es ein Anblick, den Jake nie vergessen wird.

Eine kleine Pause für jeden, um die Reaktion des anderen einzuschätzen, und der Kuss wird immer sinnlicher.

Marilyns freier Arm greift hinter Nikki, um sie zu umarmen.

Jake ist erneut beeindruckt, als Marilyns andere Hand ihm weiterhin gefällt.

Nikki lässt ihre Hände selbstbewusst über Marilyns Brüste gleiten, während sie Marilyn langsam küsst, was zu ihr passt.

Jake genießt den Moment, in dem er sich so glücklich fühlt, eine so gute Aussicht zu haben.

Marilyns Körpersprache zeigt deutlich, dass sie Nikkis Berührungen genießt.

Später bemerkt Jake, dass Nikki sich im Wasser bewegt.

An diesem Punkt bemerkt er, dass Marilyns andere Hand zwischen Nikkis Beine kommt und versucht, Marilyns Bemühungen nachzukommen.

Jakes Frage wird schnell von Nikkis Reaktion beantwortet, als er sich fragt, ob Marilyn so gut in der Pussy ist, wie sie fickt.

Nikkis Hände bewegen sich von Marilyns Brust zu ihren Schultern.

Dort fungieren sie als Ankerklammern, während er Nikki in eine sehr angenehme Situation bringt.

Die Küsse enden, während Nikkis Erregung zunimmt.

Kurz nachdem Nikki oben angekommen ist, entfesselt Marilyn Jakes Schwanz.

Bevor Jake eifersüchtig wird, führt die Vermieterin leise ihre Gäste.

Jake wird gezogen, um sich auf die Kante der Bank zu setzen, und wird dann angewiesen, sich zurückzulehnen.

Als Belohnung für das Befolgen der Anweisungen bekommt er ein paar langsame Züge.

Dann küsst Marilyn Nikki erneut und weist sie an, auf Jakes Schoß zu gehen.

„Möchten Sie es drinnen haben?“

fragt er, obwohl seine Finger schon etwas zum Eindringen vorbereiten.

Nikki nickte ja und tauschte ihre Beine, um das zu ermöglichen.

Das Whirlpoolwasser verdünnt Nikkis natürliche Öle und verleiht Jakes Schwanz mehr Reibung und Widerstand.

Als Reaktion darauf wird Nikki nervös.

Marilyns Finger massieren Nikkis Lippen und akzeptieren Jake tiefer.

Dann bringt sie Jakes Beine zusammen und breitet Nikki mit ihrem Rücken an Jakes Brust aus.

Diese Position drückt Nikki auf Jake und drückt ihre ganze Dicke hinein.

Er schlingt seine Arme um sie und hält ihre Brüste in einer sinnlichen Umarmung.

Instinktiv beginnt eine langsame gottverdammte Bewegung.

Marilyn hat andere Pläne.

Jakes Beine zeigen zu Nikki und er fixiert Jake.

Dann beugt er sich herunter, um sie zu küssen.

Küsse laufen von Nikkis Hals zu ihrer Brust.

Jake bewegt seine Hand nach Marilyn, die Nikkis Nippel zu ihrem Mund führt.

Jake legt seine Hand hinter Marilyns Kopf.

Dann zieht sie ihr Gesicht fest an Nikkis Brust.

Ein paar Sekunden später zieht er damit Marilyns Haare zurück.

Marilyns Mund nimmt ihre Brustwarze und dehnt Nikkis Brust.

Nikki stöhnt in einem zustimmenden Ton, der ihren Geschmack widerspiegelt.

Dann spürt Jake, wie Marilyn die Hand ausstreckt.

Seine Finger gleiten um die Basis ihres Schwanzes und bewegen sich dann zu Nikkis Muschi.

Jake spürt in Nikki, dass Marilyns Finger beginnen, Nikkis Kitzler aggressiv zu bearbeiten.

Nikki reagiert fast sofort mit Ganzkörperflexibilität.

Die Dehnung strafft die Fotze fest um die Erektion.

Jake führt Marilyns Kopf zurück zu Nikkis Brust, während seine eigenen Finger die andere Brustwarze greifen.

Marilyns Fotzen auf Nikki und die Kontraktionen um Jakes Schwanz gehen weiter.

Nikkis Atemzüge werden zu kurzen Seufzern.

Sein Körper windet sich in Jakes Brust.

Instinktiv legt er seinen Arm um ihre Taille und zieht sie an sich.

Sein Schwanz wird weiter nach innen gedrückt.

Aus Versehen? ohh?

rutscht Nikki aus dem Mund und vermischt sich mit fester Hose.

Marilyn zieht erneut an ihrer Brust und hält ihre Brustwarze fest zwischen ihrer Zunge und ihren Zähnen.

Wieder ein lauteres und längeres ?ooOHHH?

entkommt mit weniger Widerstand.

Marilyn bereitet dem willigen Opfer unerbittlich immer mehr Lust.

Nikki nähert sich dem Rand eines unglaublichen Orgasmus.

Immer wieder beginnt sein Körper zu gähnen.

Jedes Gähnen in Nikkis Körper drückt Jakes Schwanz.

Er spürt seine Orgasmuskonstruktion.

Es wird zu einem gemeinsamen Erlebnis.

Er benutzte beide Arme, um sie fest an ihren Körper zu drücken und versuchte, den Moment auszukosten.

Marilyn trainiert Nikkis Körper weiterhin mit geschickter Präzision.

Jake bemerkt subtile Veränderungen in Marilyns Bemühungen zwischen den Wehen.

Sie reagieren eindeutig auf Nikkis unausgesprochene Wünsche.

Alle arbeiten.

Nikki gibt den Versuch auf, ihr Vergnügen im Zaum zu halten.

?OhhhhhhhhJASSsssss?

lautes Klingeln in der dunklen, kühlen Luft.

Jake flüstert dir ins Ohr, ist es das Babe, komm auf meinen Schwanz für Miss Marilyn!?

Schnell folgt die Orgasmusfrau mit ein paar Hosen.

?OhhhHHH, OhhhHHH, OhhHHHH!?

Sie macht weiter.

Jake lobt sie erneut und sagt ihr dann, dass er jede Unze ihres Orgasmus spüren kann.

Nikki greift nach ihren Armen und zieht sie fest an ihren Körper.

Marilyn zieht an Nikkis Schultern, um sicherzustellen, dass Jake richtig sitzt, und drückt sie nach unten.

Jake drückt zur Bestätigung nach oben.

Nikki zieht ihre Beine hoch und ihr Körper beginnt in Jakes Armen zu zittern, als sie den Höhepunkt ihres Orgasmus erreicht.

Marilyn fährt fleißig mit den Einträgen auf der Klitoris fort, während sie die Freude auf Nikkis Gesicht beobachtet.

Nikki schreit laut ?Oh mein Gott, oh mein Gott, oh ja, fuck YESSSS, FUCK YESSS!?

bevor du den Atem anhältst.

Ihre Stimmen verwandeln sich in ursprüngliches Quietschen, als Jake jeden Teil seines Orgasmus an seinem erregten Schwanz spürt.

Es ist unglaublich, so an ihrem Orgasmus zu hängen.

Sie war fasziniert von dem Erlebnis und wieder einmal sehr beeindruckt von den Fähigkeiten ihrer Hostessen.

Ein erschöpfter Atemzug entweicht Nikkis Lippen, als ihr Körper sich in Jakes‘ Armen entspannt.

Er massiert weiterhin ihre pochende Fotze, die immer noch mit seiner Erektion gefüllt ist.

Sanft streichelt die Stewardess ihr fast lebloses Opfer, das sich wie eine Umarmung auf eine herzliche Umarmung zubewegt.

Über eine lahme Schulter hinweg hört Jake, wie die Frau ihm sagt, er solle drinnen bleiben und noch ein wenig genießen.

Der gute Student hört auf Anweisungen, obwohl er bereit ist zu ejakulieren.

Nikki erlangt langsam die Kontrolle zurück, während Marilyns Liebkosungen weitergehen.

Jake hält sie locker an seiner Brust und küsst ihr gelegentlich das Ohr.

Die Wehen verlangsamen sich und die Intensität nimmt ab.

Der Drang zu bauen.

Sie besteht darauf, ihr Vertrauen in ihre Vermieterin zu bewahren.

Schließlich zieht Nikki Marilyn in eine lange, langsame Umarmung.

Die Umarmung wird gelöst, und die stets aufmerksame Stewardess bringt das Weinglas und die Flasche des verbrauchten Opfers.

Er füllt Nikkis Glas ruhig und reicht es ihr.

Aus Sorge um seine Freilassung geht Jake die Geduld aus.

Das Glas neben ihm wird zu ihm gebracht.

Nikkis freier Arm greift über ihren Kopf, um Jake zu berühren.

Sie richtet sein Gesicht auf ihres, um ihr einen Kuss über ihre Schulter zu geben.

„Du fühlst dich gerade so gut in mir!?

Jake küsst erneut ihre Lippen und akzeptiert? Ich tue!?

Alle drei Gläser werden gefüllt, bis die Flasche leer ist.

Marilyn geht mit der Flasche und dem Glas in der Hand zu Nikkis Mund, küsst sie und fragt dann höflich: „Kann ich sie erledigen?“

Nikki, die immer noch das Gefühl von Jakes Schwanz genoss, aber zu empfindlich war, um weitere Liebkosungen zu ertragen, nickte und hob sich hoch.

Marilyn küsst ihn erneut, als sie aufsteht.

Küsse werden sinnlicher.

Nikkis Hände finden Marilyns Brüste und führen sie zurück zu Jakes Schoß und seiner gierigen Erektion.

Als die Küsse weitergingen, drehte sich Marilyn blindlings um, um den Wein fallen zu lassen.

Jake hilft.

Marilyn kommt zwischen Jakes Beine und spreizt sie mit ihren eigenen Beinen.

Als sie später feststellen, dass Jakes Schwanz ihren Rücken erreicht, ohne ihren Kuss zu unterbrechen.

Er zielt mit ein paar wohlüberlegten Schlägen auf sie und senkt sich.

Er gleitet in ihre Fotze und freut sich sofort auf die Freude, die er darin finden wird, sie zu ficken.

Es rutscht mehrmals auf und ab.

Die Küsse halten inne, während sie darüber sprechen, dass Nikki deine Hilfe braucht.

Die Worte wurden zu leise gesprochen, als dass Jake sie hören konnte.

Als er es hochzieht und ausrichtet, ist seine Hand wieder auf Jakes Schwanz.

Es stellt sich heraus, dass ihre Pläne nicht zu ihren passen.

Als sich die Frau wieder absenkt, spürt sie, wie die Spitze fest nach unten drückt.

Jake zappelt ein wenig, versteht die Situation.

Das Shir gibt nach und akzeptiert es.

Marilyn drückte hart und drückte ihn noch tiefer.

Der Widerstand, den sein Hahn verspürt, ist für die Wirtin sicherlich intensiver.

Ein weiteres Wackeln, dann etwas Heben, dann noch einmal nach unten drücken.

Sie strengt ihr Rektum an, bevor sie ihr Schicksal akzeptiert.

Dann öffnen sich Jakes Beine mit einem letzten Wackeln und einem weiteren Druck nach unten und die gesamte Länge seines festen Schafts gleitet hinein.

Sein Körper spannt sich mit den Kräften an, die fest um ihn gewickelt sind.

Der Drang zu ficken steigt noch mehr, aber ihre Position verhindert es.

Marilyn zieht Nikki näher heran.

Sie küssen.

Jake spürt, wie seine Finger die Interaktion mit der Stewardess erforschen.

Sie gehören Nikki, deren Hand von der Stewardess geführt wurde, um die Situation zu ermitteln.

Nach der anfänglichen Entdeckung wurden seine Finger sinnlicher und er streichelte sanft Jakes Hoden im warmen Wasser.

Nikki zappelte und ließ ihre andere Hand nach unten greifen.

Als er anfängt, Marilyn zu reiben, erweitert seine erste Hand seine Erkundung zwischen Jakes Beinen.

Nikki findet und reibt ihren geschrumpften Arsch.

Er kann spüren, wie seine anderen Finger in Marilyns Muschi eindringen.

Die Vermieterin spreizt ihre Beine noch weiter und zwingt Jake, dasselbe zu tun.

Seine Muskeln und Sehnen dehnen sich, um sich anzupassen, und er spürt das Brennen, das mit einer solchen Position einhergeht.

Ihr Schwanz bekommt schnell eine Belohnung für den Schmerz, als Marilyns Körper sich um sie herum in ein rhythmisches Muster intensiver Kontraktionen verwandelt.

Nikki konzentriert sich darauf, ihrer Stewardess einen Orgasmus zu bereiten, der versucht, mit dem Orgasmus zu konkurrieren, den sie gerade genossen hat.

Seine Finger verließen Jakes Hintern und glitten über Marilyns Brust.

An diesem Punkt bemerkt Jake die leere Weinflasche in Marilyns Hand.

Schiffe unter Wasser.

Nikki erkennt, dass sie scheinbar zu neugierig ist, um den Masterplan zu verstehen.

Es kommt zu einer stillen Wendung und Jake hört Marilyns strenge Anweisungen für Nikki: „Fuck you!?

Nikki verbeugt sich mit einem schüchternen und zufriedenen Lächeln vor Marilyn.

Jake rechnet mit Sensationen und seine Erwartungen werden schnell übertroffen.

Der Hals der Weinflasche gleitet mühelos in die wartende Vagina, egal wie lustvoll er ist.

Jakes Schwanz bekommt jedoch zusätzliche Vorteile.

Der Druck von Marilyns Körper scheint stärker zu werden, wenn man sie ohne Bewegung streichelt.

Nikki führt die Flasche, um ihr eigenes Modell zu beginnen, das Bewegungen in und aus dem Körper beinhaltet, die gefallen.

Marilyn leitet Nikki in einem härteren, aber tieferen Ton um: „Ja, mehr, mehr, tiefer, ja!?

Verbale Anweisungen werden durch physische Anweisungen für Nikkis Hand ergänzt.

Jake fühlt weiterhin, wie die Flasche neben seinem Schwanz gleitet, mit den langsamen Kontraktionen von Marilyns Reaktionen.

Sie weiß, dass Nikki beginnt, eine passende Kombination für die Gastgeberin zu finden.

Dies wird noch ausgeprägter, wenn die plötzlichen Zuckungen seinen Körper erschüttern.

Darauf folgen etwas schnellere Kontraktionen.

Marilyn sagt Nikki ?schneller?

und der Bitte wird entsprochen.

Es braucht nur noch ein paar tiefe Züge an der Flasche, bis Marilyn die Schwelle zum Orgasmus erreicht.

?Stärker!?

die Finger ragen heraus und gehorchen, während die geschwollene Klitoris weiterarbeitet.

?Tiefer!?

Nikki setzt die tiefen Stöße und die Manipulation der Klitoris fort, indem sie an einer von Marilyns Brüsten saugt.

Marilyn gibt eine nette Antwort und drückt Nikkis Kopf fest an ihre Brustwarze.

„Ja, Baby, oh ja, Baby!?“

durch stressige Atemzüge?

Fick meine Muschi?

Die Leidenschaft des Augenblicks steigt, als Marilyns Kontraktionen in Jakes Schwanz sind.

Er lehnte sich zurück auf Jakes Brust.

Seine starken Arme strecken sich sanft aus und halten sie fest.

Als würde sie sich im Stuhl des Gynäkologen zurücklehnen, spreizten Marilyns Beine über Jake und ihr Körper entspannte sich, um ihr die volle Kontrolle über ihre Sinne zu geben.

Während ihre Finger immer noch ihre Klitoris bearbeiten und eine Flasche immer noch rein und raus geht, beginnt Marilyn, sich zu einem Ganzkörperorgasmus zu erheben.

Seine Hände führen Jake zu seiner Brust.

Sie nimmt jeweils eine und folgt den Spitzen, um ihre Brustwarzen mit ihren Fingern zu runden.

Marilyn lobt Nikki: „Oh ja, Baby, hast du mich erwischt.

.

.

Ich fühle mich sooooooo gut!?

Nikki antwortet mit einem Lächeln und bleibt konzentriert.

Jake spürt, wie Marilyns Körper seine Bemühungen auf seinen Schwanz verlagert.

Langsame Griffkompressionen werden zu intensiveren Zuckungen.

Marilyn beginnt bei jeder inneren Reaktion, ihre Arschbacken zu kneifen und zu dehnen.

Dies trägt zu Jakes Vergnügen bei, indem es die Stärke seiner Kontraktionen erhöht und einen neuen Rhythmus erzeugt.

Um Marilyns Brustwarzen abzurunden, werden die Finger nach außen gezogen.

Ein ?Oh ja?

ekes abgesehen von der Gastgeberin.

Sie krümmte ihren Rücken, während sie immer noch ihren Arsch um Jakes Schwanz beugte und Nikkis Bemühungen genoss.

Die Geschwindigkeit von Marilyns Reaktionen verwandelt sich in einen Hitzekrampf.

Jake schließt die Augen, um sich auf die Warnungen zu konzentrieren, die er erhält.

Der Orgasmuskörper der Gastgeberin befindet sich in ihren Armen und ihrer Brust, während ihr Rektum intensive Würgereize ausübt und den Schwanz ihres Körpers stopft.

Als Marilyn oben ankommt, drückt Nikki die Flasche tiefer und hält sie fest.

Enge Wangen straffen sich passend zum Stechen, aber die Kontraktionen im Inneren bleiben schnelle harte Schläge.

Ein lautes und langes ?OooohhhhhHHHHHH!?

schreien.

?Ohhhh Gott jasss!?

folgt.

Jake kann nicht widerstehen.

Seine Hände griffen nach Marilyns Hüfte und zwangen sie, sie ihre Brust hochzuschieben.

Ein leichtes ?oh???

wie überrumpelt.

Nikki zieht die Flasche erwartungsvoll teilweise zurück.

Dann zieht Jake die Orgasmus-Stewardess zurück.

Nikki hält sich fest und die Aktion zieht sowohl den Schwanz als auch die Flasche hinein.

Ein zustimmendes Keuchen ist zu hören, obwohl Jake nicht die Absicht hat, aufzuhören.

Er drückt es wieder hoch, bevor er es zurückzieht.

Dies wird schnell zu einem Muster, das mit jedem Schlag Intensität aufbaut.

Mit ihren starken Händen richtete sich Marilyn auf, um aufrechter zu stehen.

Die Wiederholungen gehen weiter und Jakes Hüften verbinden sich, während er Marilyns gefallenen Körper nach oben drückt.

Seine Lust und weltlichen Bedürfnisse übernahmen.

Es gibt keine Sorge oder Sorge um die Bedürfnisse der Frauen.

Sie konzentriert sich aufs Ficken, bis sie ejakuliert.

Blind für alles andere, geht es immer weiter, ohne Beweise für das Vergnügen zu hören, das es bereitet.

Marilyn macht bei jedem Eindringen leise Geräusche.

Ich bin stolz darauf, Nikki dabei zuzusehen, wie sie sich weiter reibt und mit der Flasche fickt, um die volle Erfahrung zu machen.

Sein Kopf zieht gegen Marilyns Brust und nimmt einen knusprigen Nippel in seinen Mund.

Jake hebt und verlässt die Schicht, um Marilyn mehr über Wasser zu halten.

Nikki spürt eine Veränderung und hilft, sie zu verdrängen.

Seine Hüften und Beine übernehmen die Bewegungen.

Aufwärtsstöße werden tiefer und aggressiver.

Nikki behält die Flasche in ihrer Muschi und aus dem Weg von Jake.

„Nimm mich, Jake, nimm mich, nimm mich?

Marilyn zischte in Nikkis Ohr.

Immer noch von seiner Lust gefesselt, ist sich Jake der Freude seines Opfers nicht bewusst.

Als Nikki ihre Bemühungen mit Marilyn fortsetzt, fragt sie ihn: „Magst du deinen Schwanz in deinem Arsch?“

Marilyn schüttelte wild den Kopf ja.

Trotz seiner Lust erregt die Frage einen kleinen Teil von Jakes Aufmerksamkeit.

Nikki fragt dann in ernsterem Ton: „Willst du, dass sie deinen Arsch härter bekommt?

Wird Jake Marilyns Antwort hören?

Oh verdammt ja!?

Seine Gedanken rasen, um die Konsequenzen zu verstehen, die mit einer solchen Erlaubnis einhergehen.

Bevor sie sich vollständig anmeldet, fährt Nikki mit „Härter“ fort.

und Marilyn antwortet? Ja, oh ja!?

Nikki sieht Jake an. „Nimm deinen Jake!?

sie besteht darauf, ?sie will, dass du sie abhärtest!?

Jake reagiert mit Lust und stürzt sich hart auf den Schwanz, der auf seinen Körper wartet.

?Oh ja!?

Marilyn antwortet mit einem zufriedenen Schrei.

Aufgeregt bei dem Gedanken, ihr so ​​hart in den Arsch zu knallen, wie er will, ist Jake bestrebt, das Beste daraus zu machen.

Er fickt getrieben von der Not weiter.

Darin brodelt das Vergnügen.

Jeder Schlag seines harten Schwanzes auf ihren engen Arsch bringt ihre Hoden näher.

Sein Kopf dreht sich bei jedem kräftigen Fick vor Kraft und Lust.

Tiefe Schreie beginnen von Marilyn zu kommen. „Ohhh, ohhh, ohhh!“

Nikki coacht das Opfer ?Cum for her Mary, FR for her!?

Ihre Schreie gehen schneller weiter als Jakes Penetrationen.

Dann, mit einem plötzlichen Gähnen und Zucken, keuchte die Frau: „Oh verdammt, ich komme!“

Beim nächsten Sturz spürt Jake, wie sein Körper reagiert.

Mit einem letzten Schub scheint sein Schwanz noch mehr hineinzusaugen.

Jake wird fest nach unten gezogen und spürt, wie seine Explosion beginnt.

Ein pulsierender, sinnlicher Spermaorgasmus erfüllt ihren Körper.

Ihre Schreie verwandeln sich in Stöhnen puren Vergnügens, als sie ihn begrüßen.

Jake drückt sich hoch, um ihn ein letztes Mal herunterzuziehen.

Als Antwort streichelt er Marilyns Rektum und überzeugt alles, was von ihr kommt.

Sie lehnte sich gegen seine Brust und genoss die Wellen des Orgasmus.

Jake benutzt ruhig seine Hüften, um die letzte Ladung abzugeben und seinen letzten Funken zu genießen.

Nikki stellt die Flasche beiseite, beugt sich über Marilyns erschöpften Körper und beginnt, ihre Brüste zu küssen.

Die Gastgeberin hält und umarmt ihn, während tiefe Atemzüge ihm helfen, sich zu entspannen.

Jake umarmt locker beide Frauen, deren Erregung immer noch hoch ist.

Niemand scheint darauf aus zu sein, die Nacht zu beenden.

Ein paar entspannende Momente vergehen in Stille ohne viel Bewegung.

Schließlich gleiten die Frauen zu beiden Seiten von Jake, seine Arme um jede geschlungen.

Alle drei sind angenehm zufrieden damit, dieselben verbrauchten und erfüllten Gefühle zu teilen und zu genießen.

Schließlich schnappt sich Marilyn die letzte Flasche Wein und füllt die Gläser, während Nikki unter Jakes Arm gedrückt wird.

Marilyn spricht dann ruhig darüber, wie die anderen bald nach Hause zurückkehren werden.

Als er sich an Jakes Seite wendet, scheint er sich keine Sorgen über die mögliche Situation zu machen.

Langsam wird der stille Spaß mit Erkenntnissen für die anderen beiden schwer.

Jake denkt an die Gesichter von Männern, die ihre Partner in Whirlpools mit fremden Männern entdecken.

Nikkis Schlucke werden lauter, als müsste sie einen Gedanken übertönen.

Es sieht so aus, als hätte Nikki endlich eine Entscheidung getroffen.

Langsam aber sicher löst er sich aus Jakes tröstender Umarmung.

?Ich muss gehen.?

Jake sagte: „Sollte ich es auch tun?“

Wieder einmal machte die Vermieterin, die immer wusste, was sie zu sagen hatte, eine Bemerkung über den Versuch, die Jungs morgen Abend wieder herauszuholen.

Jake und Nikki lächeln bei dem Gedanken und ihre Schwere wird aufgehoben.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 20, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.